Kathodischer Korrosionsschutz – KKS Anlagen für unterirdische FG-Behälter

Der aktive kathodische Korrosionsschutz garantiert die Funktionssicherheit und die Verlängerung der Lebenszeit der Ausrüstung aus Stahl, die in der Erde gelagert ist. Es ist besonders geeignet für unterirdische Flüssiggasbehälter.

Der Zweck des aktiven kathodischen Schutzes besteht darin, die Rostbildung an Stellen des Aufbrechens der passiven Isolierung zu verhindern, die sich aus Fehlern bei der Herstellung oder Montage oder infolge der Alterung der Isoliermaterialien ergeben.

KKS-Anlage besteht aus:

  • Galvanische Anode (2,0kg oder 4,0kg netto) aus Magnesiumlegierung (Mg) in Textilbeutel, mit Auffüllung. Anzahl der Anoden je nach Behältergröße (S1, S2 oder S4).
  • Die Anschlussbox, die Anoden mit Behälter verbindet und eine Kontrollmessung erlaubt.
  • Das Anschlusskabel (Länge 5-6 m) verbindet den Anschlussbox mit Anoden und Behälter.

Kathodischer Korrosionsschutz

Anlage-Typen mit 2,0 kg Anoden

Kode Set Empfohlene Verwendung
S1 1x Anode 2,0kg, 1x 5-6m Kabel, Anschlussbox FG-Behälter <2700l
S1-0 1x Anode 2,0kg, 1x 5-6m Kabel FG-Behälter <2700l
S2 2x Anode 2,0kg, 2x 5-6m Kabel, Anschlussbox FG-Behälter 2700l – 4800l
S4 4x Anode 2,0kg, 4x 5-6m Kabel, Anschlussbox FG-Behälter >4800l

Kathodischer Schutz ist ein starkes Sicherheits- und Wirtschaftlichkeitsinstrument, das seinen Besitzern eine erhöhte Sicherheit und Einsparungen bei Betrieb und Wartung von FG-Behältern bringt.

 

Neuigkeiten

  • 11/2017

    Wie jedes Jahr, werden wir beim DVFG Forum und Fachausstellung am 08-09. November 2017 dabei sein. Besuchen Sie uns auf unserem Stand 25, im Maritim Hotel Würzburg, Pleichertorstraße 5, 97070 Würzburg.

Nachrichtenarchiv

Kontakte

Firmensitz Kadatec s.r.o.
Areal ZZN
Industriegebiet
257 64 Zdislavice
Tschechische Republik

Tel.:   +420 317 705 090
Fax: +420 317 705 071
Mobil: +420 724 850 699

 

Kontakte